Video

Das ist KoKoPol!

KoKoPol – das ist das Kompetenz- und Koordinationszentrum Polnisch in Deutschland. Unser Ziel ist die Förderung der Kenntnis, Verbreitung und Popularisierung der polnischen Sprache in Deutschland sowie die bessere Verständigung mit unserem Nachbarland Polen. Zugleich streben wir damit die Förderung der europaweiten, partnerschaftlichen Zusammenarbeit an.

Das KoKoPol-Team hat am 1. Juli 2020 mit seiner Arbeit begonnen und diese kontinuierlich ausgebaut. Träger ist die Stiftung Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal in Ostritz (Sachsen) in unmittelbarer Nachbarschaft zu Polen. KoKoPol wird mitfinanziert durch das Auswärtige Amt sowie durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.

Mit diesem Clip wollen wir uns kurz vorstellen. Weiteres zu unseren Veranstaltungen, Förderprogramm und Hintergrundinfos findest du auf www.kokopol.eu

Wie lernte Emil Krebs Sprachen?

Vortrag von Prof. Dr. Renata Nadobnik, Jakob-von-Paradies-Akademie in Gorzów Wielkopolski, anlässlich der Eröffnung der Emil-Krebs-Ausstellung im Brandenburger Landtag in Potsdam am 14. März 2023.

KoKoPol feiert Eurpäischen Tag der Sprachen in Wrocław

Am 26. September 2022 feierte KoKoPol mit Partnern und Partnerinnen im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Breslau/Wrocław den Europäischen Tag der Sprachen. Die zahlreich erschienenen Schüler/-innen begrüßten u.a. der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Wrocław, Martin Kremer, und der Leiter des Verbindungsbüros, Thomas Guddat. Nach einer Einführung mit dem Vortrag „Europäischer Tag der Sprachen ‒ weil alle Sprachen wichtig sind!“ von Prof. Dr. Waldemar Martyniuk (Jagiellonen Universität Krakau) wartete auf die Schülerinnen und Schüler aus Świdnica und Wrocław ein Speak-Dating mit Schlesisch, Sorbisch, Tschechisch, Ukrainisch und Deutsch. Fünf junge Sprachanimateur/-innen sorgten mit ihrem Wissen und Kreativität dafür, dass die Jugendlichen mit Spaß neue Sprachen kennenlernten. Danach war Zeit für die Gäste, sich die Präsentationen und Stände unserer Partner/-innen anzuschauen und ins Gespräch zu kommen. Außerdem präsentierte Eckhard Hoffmann einen Teil der Ausstellung über den Polyglotten Emil Krebs und seine Beziehung zur Region. Außerdem zeigte die Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachliche Bildung (LaNa), warum es wichtig ist, Sprachen im Kindesalter zu begegnen. Den krönenden Abschluss bildete dann das gemeinsame Singen der Europahymne auf Polnisch und Deutsch. Alle zusammen stimmten mit ein und sorgten dafür, dass das Fest anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben wird.

Die Maßnahme wurde mitfinanziert aus Mitteln des Auswärtigen Amts.

Gespräch von Dr. Thomas Vogel und Nick Byrne zum Thema Mehrsprachigkeit

Im Rahmen der von KoKoPol organisierten Tagung „Sprachliche Kommunikation in deutsch-polnischen Städtepartnerschaften“ sprach Thomas Vogel (ehem. Leiter Sprachenzentrum Viadrina, Frankfurt/Oder) mit Nick Byrne (Language Consultant, London/Berlin). Die beiden Experten sprechen darin sehr wichtige Aspekte der Mehrsprachigkeit an und diskutieren über das Konzept des „Flexilingualism“.

Polnisch lernen mit Steffen Möller. Lektion 4

Hier nun der vierte und vorerst letzte Film der Reihe „Polnisch lernen mit Steffen Möller“. Sie erfahren im Folgenden, wie man in Polen tanken, aber auch, wie man es zum Minister bringen kann. Lassen Sie sich überraschen.

Polnisch lernen mit Steffen Möller, Lektion 3

Diesmal geht es um Emotionen, für die jede Sprache – und so auch das Polnische – spezielle Ausdrucksmittel besitzt. Wenn man die eigenen Emotionen in der neuen Sprache ausdrücken kann, ist man in ihr zuhause. Wie Sie sehen, trifft das auf Steffen Möller und das Polnische ganz und gar zu.

Polnisch lernen mit Steffen Möller. Lektion 2

Polnisch ist ganz einfach, denn es beinhaltet viele Internationalismen. Aber hören Sie selbst…

Polnisch lernen mit Steffen Möller, Lektion 1

Warum lohnt es sich Polnisch zu lernen? Steffen Möller, erfolgreicher Buchautor, begnadeter Schauspieler-Kabarettist und vor allem Brückenbauer zwischen Deutschland und Polen, hat mit und für KoKoPol vier Filme produziert.

Der erste Film hatte seine Premiere im Rahmen des 7. Weltkongresses der Polonisten in Breslau und ist jetzt auch hier zu sehen. Die weiteren Filme folgen …

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Alltagsintegriertes Polnisch – Lernen in Kitas des Landkreise Görlitz

Im Rahmen von KokoPol erfolgt die Konzipierung und Herstellung eines Erklärfilms zum Thema „Alltagsintegriertes Polnisch – Lernen in Kitas des Landkreise Görlitz“.

Der Film ist eine Gemeinschaftsproduktion des IBZ St. Marienthal (Träger des Kompetenz- und Koordinierungszentrums Polnisch /KoKoPol), des Landkreises Görlitz (Kooperationspartner, Träger des Projekts „Euroregionales deutsch-polnisches Kita-Netzwerk“) und der Sächsischen Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung (LaNa) (fachliche Begleitung). Die Finanzierung des Auftrages erfolgt über KoKoPol.